Schabenbekämpfung Dresden

  by    0   329

Bekämpfung von Schaben in Dresden.

Bei einem starken Schaben-Befall nutzt die Destra Schabenbekämpfung Dresden das Microsafe-Verfahren. Hierbei begrenzt ein Insektizid die betroffenen Räume. Mittels eines speziellen Rauchs treiben Experten die Schädlinge aus ihren Verstecken. Diese laufen auf die Insektizid-Blockaden zu und sterben ab. Nach jeder Behandlung erfolgt eine explizite Erfolgskontrolle. Eine Schabenfalle fängt überlebende Schädlinge. Weiterhin erfolgt die Sichtkontrolle auf Kot, Schmierspuren oder Hautreste.

Für eine Erste Hilfe – Beratung oder eine Schabenbekämpfung fordern sie uns an:
Destra Schädlingsbekämpfung GmbH Dresden > Wirksame Schabenbekämpfung für Dresden.
Mitarbeiter kontaktieren: Telefon: 0351 / 41 89 36 50 | Funk:
0172 /13 13 370

Die Bekämpfung der Schaben

Bevor Betroffene die Schabenbekämpfung Dresden benachrichtigen, beachten sie relevante Hinweise:

  • Sie räumen Reste von Lebensmitteln und organische Produkte weg.
  • Sie säubern und entstauben die erforderlichen Räume vor der Bekämpfung.
  • Sie entfernen zwingend offene Lebensmittel.
  • Sie saugen lebende und tote Schaben, deren Kot, Ei-Pakete und Nymphen-Häute auf.
  • Die Staubsauger-Beutel werfen sie im Anschluss luftdicht verpackt in den Müll.
  • Sie beseitigen und blockieren eventuelle Versteck-Möglichkeiten.

 

schabenabwehrDie eigentliche Vernichtung der Schädlinge führt die Schabenbekämpfung Dresden mit unterschiedlichen Methoden durch. Diese variieren abhängig vom Ort des Befalls und der Menge der Parasiten. Das Schabengel-Verfahren funktioniert mit Fraßködern. Die mit dem Gel präparierten Köder legen Experten in die Nähe der Nistplätze. Diese vergiften die Tiere. Das Sprühverfahren mit Pestiziden existiert als grundlegende Methode, um die Schädlinge aus Großküchen, Kellern und Lagern zu vertreiben. Um die Tiere aus engen Hohlräumen und Schächten zu locken, eignen sich Stäubepulver.

Die Hilfe bei Schaben-Befall durch die Schädlingsbekämpfung Dresden

kakerlaken_dresdenAllein in Europa gibt es mehr als 20 verschiedene Schaben-Arten. Die Insekten kommen aus tropischen Regionen und bevorzugen ein warmes Klima. Daher favorisieren speziell die „Deutsche Schabe“ – auch Küchenschabe genannt – und die Kakerlake beheizte Wohnräume. Mit einer Durchschnittstemperatur von 25 Grad Celsius in Wohn- und Geschäftsräumen finden die Schaben optimale Lebensbedingungen. Die kleinen Schädlinge zählen zu den hygienegefährdenden Schaben-Arten. Daher übernimmt die Schabenbekämpfung Dresden die Entfernung der Tiere.

 

So identifizieren Betroffene die Schaben

Es gibt vier Schaben-Arten, die laut dem Infektions-Schutzgesetz ein Risiko für die Gesundheit darstellen. Die Insekten treten ganzjährig auf und verstecken sich mit Vorliebe in Dämmungsplatten, Vertäfelungen oder Trockenbauwänden. Die häufigste Vertreterin dieser Art stellt die „Deutsche Schabe“ dar. Sie misst bis fünfzehn Millimeter und besitzt auf ihrem braunen Panzer dunkle Streifen. Der Schädling verfügt über Flügel, krabbelt schnell und erklimmt glatte Wände. Bei einem Schaben-Befall handelt es sich bei 80 Prozent der Fälle um diese Gattung. Die bis zu 30 Millimeter große, schwarze „Orientalische Schabe“ lebt in kühleren Räumen. Daher bevorzugt sie Keller und Abflussschächte.

 

Die „Amerikanische Schabe“ lebt bis zu 18 Monate. Mit bis zu 44 Millimeter Länge gehört sie zu den größeren Vertreterinnen dieser Gattung. Die rotbraunen Tiere verfügen über lange Flügel und fühlen sich in feuchtwarmen Gefilden heimisch. Im Gegensatz zu anderen Vertretern ihrer Art treffen Betroffene sie selten an. Mit Vorliebe lebt sie in warmen Gewächshäusern. Ebenso geflügelt und rotbraun zeigt sich die Braunbandschabe. Das zu den kleinsten Schaben-Arten gehörende Insekt tritt in Kellern und Wohnungen gleichermaßen auf. Um eine sichere Bekämpfung durch die Schabenbekämpfung Dresden zu gewährleisten, erhält die Identifikation der Schädlinge Relevanz.

 

Unverkennbare Merkmale für einen Schaben-Befall

Da sich die nachtaktiven Tiere ausschließlich am späten Abend zeigen, sehen Betroffene die Schädlinge lange Zeit nicht. Den eigentlichen Befall begleiten typische Merkmale. Bevor Hauseigentümer oder Gewerbetreibende die Schabenbekämpfung Dresden informieren, achten sie auf diese Anzeichen. Schaben erkennen Betroffene, wenn die Tiere bei plötzlichem Lichteinfall in das nächste dunkle Versteck flüchten. Ebenso deuten tote Schädlinge sowie abgeworfene Nymphenhäute auf die lästigen Untermieter hin.

 

Typisch für Schaben zeigt sich das Mitführen der Eier in Eikapseln. Diese abgelegten Pakete sowie Reste der Haut erweisen sich als unmissverständliche Befall-Symptome. Speziell die leeren Eierpakete und die Nymphenhäute befinden sich nahe der Nistplätze. Da diese Überreste über eine klebende Schicht verfügen, befinden sie sich unter Tischplatten oder an der Decke. Weitere Rückstände der Schaben bilden schwarze Kotkugeln und damit verbundene Schmierspuren. Diese befinden sich am Boden oder an den Wänden in der Nähe der Nester. Da die Schädlinge über Drüsenstoffe kommunizieren, begleitet ein süßlicher Gestank den Befall. Je intensiver sich der Geruch entwickelt, desto mehr Schaben befinden sich in der Wohnung. In diesem Fall informieren Betroffene schnellstmöglich die Schabenbekämpfung Dresden.

Des Weiteren richten Schaben sichtbare Schäden an. Die kleinen Allesfresser knabbern an textilen Stoffen, an Leder und Buchumschlägen. Bevorzugt tun sie sich an Lebensmitteln und Abfällen gütlich. Die Schädlinge halten sich bevorzugt in dunklen Hohlräumen auf. Bei einem Befall finden Betroffene die Tierchen in der Nähe von Wasser und Nahrungsquellen. Die Küche entspricht dem beliebten Lebensraum der Parasiten.

Rattenbekämpfung – Destra Mitarbeiter kontaktieren:
Telefon: 0351 / 41 89 36 50 | Funk: 0172 / 23 49 344

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten ;-))
Loading...

Comments are closed.