Rattenbekämpfung Dresden

  by    0   3225

Bekämpfung von Ratten in Dresden.

Haben Sie einen Befall mit Ratten in Ihrer Wohnung, Ihrem Haus oder in den Kellerräumen?
Wir bekämpfen Ratten in Dresden und der Region Sachsen. Bei Rattenbefall heißt es schnell handeln! Unser tägliche Arbeit zeigt das besonders Wohngebiete und Lebensmittelbetriebe in Dresden und der Umgebung wie Radebeul, Meissen und Pirna mit Ratten zu kämpfen haben.

Für eine Erste Hilfe oder eine Rattenbekämpfung fordern sie uns an:
Destra Schädlingsbekämpfung GmbH Dresden > Wirksame Rattenbekämpfung für Dresden.
Mitarbeiter kontaktieren: Telefon: 0351 / 41 89 36 50 | Funk: Funk: 0172 /13 13 370

Erkennen und bekämpfen von Rattenbefall

Ratten gehören zu den gefährlichsten Gesundheits-Schädlingen. Sie übertragen Bakterien- und Virenerkrankungen. Dazu gehören meldepflichtige Erkrankungen wie die Leptospirose, die schwer und tödlich verlaufen kann.

Weibchen bringen sechs- bis achtmal Junge zur Welt, schnell entstehen Nester. Wanderratten nisten in Erdhöhlen unter einem Komposthaufen oder der Terrasse. Die Eingänge sind rund, der Durchmesser beträgt ungefähr fünf Zentimeter. Hausratten bevorzugen für ihre Nester weit oben liegende Plätze, wie einen Speicher oder einen Dachboden. Sie favorisieren warme Plätze und polstern diese mit Textilien oder anderen weichen Materialien aus.

 

Rattenbefall im Garten erkennen

Ratten bauen unterirdisch. Vom eigentlichen Rattennest führen viele Gänge nach außen. Kleine Löcher, bevorzugt an Haus- oder Gartenhütten oder an Buschwerk und Pflanzen sind deutliche Hinweise. Spuren, die Ratten hinterlassen, sind eindeutig. Oft sind kleine längliche Kotbällchen zu sehen. Da sie feste Laufwege nutzen, entstehen kleine Trampelpfade, wenn die Population größer ist, sind diese Pfade deutlich zu erkennen. Die Vorderpfoten der Ratten haben vier Zehen, die Hinterpfoten fünf. Auch Nagespuren sind ein Hinweis auf diese Schädlinge. Der Geruch nach Kanalisation erweist sich als ein weiterer Hinweis. Kommen Ratten aus diesen Bereichen, bringen sie den angenommen Geruch mit. Die Destra Rattenbekämpfung in Dresden mit ihrem erfahrenen Personal hilft, den Befall zu erkennen.

Rattenbefall im Haus oder in der Werkstatt erkennen

Das auffälligste Anzeichen und ein deutlicher Hinweis auf die Anwesenheit ist der bereits angesprochene Kot. Sind es kleinere Grüppchen und hat er ein spindelförmiges Aussehen, handelt es sich um Wanderratten. Der Kot von Hausratten ist leicht gebogen und verstreut. Zeigt sich eine Ratte bei Tageslicht, ist von einer größeren Rattenplage auszugehen. Die Tiere sind scheu und nachts unterwegs. Feste Laufwege führen entlang von Wänden, dabei bleiben geringe Mengen von Körperfett an den Wänden haften. Vermischt sich das mit Staub oder anderen Schmutzpartikeln entstehen typische Wischspuren. Auch hier helfen die Experten der Rattenbekämpfung in Dresden mit ihrem Know-how, den Befall zu erkennen und erfolgreich zu bekämpfen.

Bekämpfungsmethoden gegen Ratten

Um Ratten erfolgreich zu bekämpfen, ist Wissen über die Lebensweise dieser Tiere erforderlich. Ohne entsprechende Kenntnisse vergrößert sich die Rattenplage. Es empfiehlt sich, frühzeitig die Kammerjäger der Rattenbekämpfung Dresden einzuschalten.

Ratten leben in Familien und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Der Anblick von mit einem schnell wirkenden Gift getöteten Ratten signalisieren den überlebenden Ratten: Dieses Futter ist nicht in Ordnung. Sie meiden es in der Zukunft. Auch Rattenfallen wirken ähnlich. Die überlebenden Tiere halten sich nach kurzer Zeit von den Fallen fern.

Vor einer flächendeckenden Bekämpfung prüft der Kammerjäger von Destra, ob es sich um Wanderratten handelt. Hausratten stehen auf der „Roten Liste der bedrohten Tierarten“. Meist ist Rattenbefall meldepflichtig und die Behörden entscheiden, wie mit einer Rattenpopulation vorzugehen ist.

Hausratten sind kleiner und schmächtiger als Wanderratten und haben ein dunkleres Fell. Es empfiehlt sich, professionelle Hilfe von der Rattenbekämpfung Dresden in Anspruch zu nehmen. Beim Erkennen der Gattung und einer wirksamen Methode, einer Rattenplage zu begegnen, sind laienhafte Versuche nicht zielführend.

Möglichkeiten der Bekämpfung

  • Schlagfallen gegen Ratten

Dies sind Bügelfallen mit Ködern. Der Bügel bricht bei Auslösung der Ratte das Genick.

  • Lebendfallen

sind kleine Käfige zum Fangen einer einzelnen Ratte. Doch wohin damit?

  • Giftköder, Flüssiggift, Kontaktgifte

Schnell wirkendes Gift hat, ähnlich wie die Fallen, eine begrenzte Wirkung, die überlebenden Tiere meiden dieses Futter zukünftig.

  • Begasung

Für größere Populationen ist dies ein probates Mittel. Der Einsatz erfordert professionelle Hilfe, wie die der Rattenbekämpfung Dresden.

Andere Möglichkeiten wie Wasserfallen oder Stromfallen sind Tierquälerei und zu meiden.

Es empfiehlt sich in jedem Fall professionelle Hilfe bei der Rattenbekämpfung in Anspruch zu nehmen. Die Rattenbekämpfung Dresden mit ihren Kammerjägern helfen bei der Erkennung und Bekämpfung der Rattenplage.

Vorbeugende Maßnahmen zur Rattenbekämpfung

Die beste Möglichkeit, einer Rattenplage zu begegnen, ist, durch vorbeugende Maßnahmen die Gefahr der Ansiedlung so gering wie möglich zu halten. Gleiches gilt auch nach einer erfolgreichen Bekämpfung einer Rattenplage durch die professionellen Kammerjäger der Destra Rattenbekämpfung Dresden. Betroffene wirken einer erneuten Rattenplage durch verändertes Verhalten entgegen.

  • Sie entsorgen Essensreste in der dafür vorgesehenen Biotonne, auch ein korrekt angelegter Komposthaufen ist geeignet.
  • Sie befreien Keller, Scheunen, Schuppen und Boden von überflüssigem Unrat und räumen regelmäßig auf.
  • Sie beauftragen einen Fachmann mit der Überprüfung der Zugänge von Toilettenabflüssen auf Rattensicherheit und rüsten sie entsprechend nach.
  • Sie vergittern Zugänge zur Kanalisation sowie Güllegruben, um Ratten keinen Zugang zu ermöglichen.

Vorausschauendes Handeln und eine Kontaktaufnahme mit Destra Rattenbekämpfung bereitet der Plage ein schnelles Ende.


Ratten in Dresden – Ist der Befall außergewöhnlich?

Die Rattenbekämpfung in Dresden sollte prinzipiell von Experten durchgeführt werden. Besonders Gewerbe-Unternehmen und Hygieneverantwortliche für Betriebe müssen bei einem Befall durch Ratten sofort handeln.

Da sich Ratten in Ihrer Pubulation extrem schnell vermehren kann es bei einer Verzögerter Reaktion zu einem erhöten Gesundheitsrisiko oder Hygienischen Einschränkungen kommen. Unser Unternehmen hatt im Jahr 2011 über 50 Einsätze in privaten Haushalten und mehr als 130 Befallsmeldungen aus kleineren bis mittelständischen Betrieben in Dresden. In Privathaushalten kommen Ratten in Dresden besonders in Kellern vor. Meist entdeckt man einen ersten Rattenbefall an den Kotkrümmeln im Kellergang, auch angefressene Kartons sind ein eindeutiges Zeichen. Ratten vermehren sich sowohl Hochhäusern der Dresdner Wohnviertel wie auch in Einfamilienhäusern und leben vorzugsweise von menschlichen Abfällen.

Innerhalb von 5 Monaten kann aus einem Rattenpärchen eine Population von mehr als 50 Ratten entstehen.

Mit einem Lebensalter von 3-4 Monaten wird eine Ratte geschlechtsreif, nach dem Geschlechtsakt braucht die Ratte eine Tragezeit von ca. 3 Wochen und bringt in der Regel 8 Rattenjunge zur Welt. Diese leben meist weiter in einem Familienverband. Dadurch kommt es bei einem Befall durch Ratten meist sehr schnell zu einer starken Vermehrung der Ratten. In Dresden gehören Ratten, wie in jeder Großstadt dazu. Aber Ratten sind meist unsichtbar und leben im Untergrund. Besonders Wanderratten leben in den Dresdner Abwasserkanälen und ernähren sich von den vielen Speiseresten Die Tiere können durch die Wassersysteme, Rohre und Kanäle die sich unter Dresden befinden wie in einem Straßennetz bewegen und erreichen so Wohnhäuser und Firmen.

Ratten übertragen Krankheitserreger.

Ratten sind Schädlinge und bergen neben den hygienischen Risiken auch Gefahren für die Gesundheit von Menschen. Ratten übertragen Krankheiten, dazu zählen Streptokoken, Salmonellen, Hantaviren und Leptospiren.

Die Infektionskrankheiten können indirekt übertragen werden oder durch den Rattenfloh der den Menschen befällt. Ausserdem sind Ratten Zwischenwirte für Zecken die Borreliose und FSME-Viren durch den Biss der Zecken übertragen können.

Wir bieten Ihnen auf Anfrage sichere Präventiv-Maßnahmen gegen einen Rattenbefall an und sind damit ein zuverlässiger Partner bei der Rattenbekämpfung in Dresden.

Rattenbekämpfung – Destra Mitarbeiter kontaktieren:
Telefon: 0351 / 41 89 36 50 | Funk: 0172 / 23 49 344

Regionaler Fachbetrieb 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen )
Loading...

Related Posts

Destra Holzschutz: Holzwurm bekämpfen im Raum Dresden

Bekämpfung von Holzwurm, Hausbock, Nagelkäfer mit Wärmebehandlung, Ausgasen, Abbeilen – Befall lokalisieren – Wir retten Hölzer und Dachstühle: Ein Holzwurmbefall in Dresden ist auch als Befall vom Bunten oder Gemeinen Nagelkäfer, Splintholzkäfer oder Hausbock bekannt. Der Holzwurm frisst sich vornehmlich durch sämtliche Gegenstände, die aus dem Rohstoff Holz bestehen. Haben Sie in Ihrer Holzkonstruktion oder […]

READ MORE →

Wühlmausbekämpfung in Dresden

kostengünstig mit WÜMA Wühlmaus Begasungsgerät Wühlmäuse sind auch unter der Bezeichnung Schermäuse bekannt. Einen Befall Ihres Gartens mit Wühlmäusen können Sie an aufgebrochenen Tunneln sowie länglichen Erdhügeln erkennen. Die Wühlmaus ist ein Schadnager, der das gesamte Jahr über aktiv ist und eine Länge zwischen zwölf und 22 Zentimetern erreichen kann. Kennzeichnend für Wühlmäuse ist das […]

READ MORE →

Mäusebekämpfung in Dresden

Hilfe bei der Bekämpfung von Mäusen in Dresden Durch die wärmeren Winter in den letzten Jahren muss mit einem Anstieg der Mäusepopulation in Dresden gerechnet werden. Mäuse im Haus können ernste Schäden an Lebensmitteln und Einrichtungsgegenständen sowie Kabeln hervorrufen. Ferner sind sie in der Lage, verschiedene Krankheiten auf den Menschen zu übertragen. Damit wird deutlich, […]

READ MORE →

Comments are closed.